Dr. Isabelle Brams ist Associate im Litigation & Trial Department im Frankfurter Büro von Latham & Watkins. Sie berät nationale und internationale Mandanten umfassend zu Fragen des Datenschutzes. Zu ihren Schwerpunkten zählt insbesondere die Beratung im Rahmen von Bußgeld- und Schadensersatzverfahren wegen möglicher Datenschutzverstöße. 

Isabelle Brams berät Mandanten zudem:

  • Bei Fragen zur Umsetzung der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 
  • Zum Beschäftigtendatenschutz einschließlich der Durchführung von internen Ermittlungen
  • Bei der Einführung von Hinweisgebersystemen
  • Im Rahmen von verwaltungsrechtlichen Verfahren mit Bezug zum Datenschutz. 
  • In Bußgeldverfahren wegen möglicher Datenschutzverstöße
  • Bei der Beantwortung von Auskunftsanträgen oder der Verteidigung gegen Schadensersatzklagen betroffener Personen, einschließlich der Beratung in Massenverfahren. 
  • Bei Transaktionen mit Bezug zum Datenschutz

Isabelle Brams hat zudem als Autorin an zahlreichen Fachpublikationen zum Datenschutz und Arbeitsrecht mitgewirkt. Sie wurde mit einer Arbeit zum Arbeitsrecht promoviert.

  • Deutsche Wohnen – Vertretung in einem DSGVO-Bußgeldverfahren in Höhe von mehreren Millionen Euro.
  • Führender deutscher Automobilhersteller – Umfassende Beratung bei der Umsetzung der DSGVO.
  • Daimler – Vertretung in richtungsweisendem Datenschutzprozess vor dem Bundesarbeitsgericht.
  • Social Media Netzwerk – Vertretung in einem der ersten DSGVO-Bußgeldverfahren in Deutschland.
  • Führendes Bankinstitut – Unterstützung bei der Umsetzung der DSGVO im Personalwesen.

Bar Qualification

  • Rechtsanwältin (Germany)

Education

  • Dr. jur., Friedrich-Alexander University, Erlangen, 2018
  • Second German State Exam, Higher Regional Court, Nuremberg, 2015
  • First German State Exam, University of Erlangen-Nuremberg, 2013

Languages Spoken

  • English
  • German